Weshalb Telemarketing Kacke ist: Weil echte Menschen anderen echten Menschen etwas verkaufen sollen, obwohl diese anderen echten Menschen andere Probleme haben.

Ich habe vor Jaaahren mal etwas über Telemarketing geschrieben. Da ging’s um Respekt und Common Sense unzo.

Ich muss das ergänzen: B2C-Telemarketing ist Kacke. Auf allen Ebenen; es bringt fürs B nur wenig, für C auch, und der in der Mitte, der die Anrufe von einem Computer automatisiert führen darf, darf sich dann auch damit herumschlagen:

»Hallo Herr … Erni? Hallo. Ich rufe an wegen …«

»Falls Sie nicht aus dem Pflegeheim unserer Oma anrufen, die eventuell in den nächsten Tagen stirbt, blockieren Sie gerade das Telefon.«

»… Tut mir leid. Alles Beste.«

Da saß ein MENSCH am Telefon, die Verbindung aufgebaut wegen irgendwelchen CRM-Algorithmen, und er hat angemessen reagiert. Aber ich frage mich: Was soll der Kack mit B2C-Telemarketing? Im besten Fall hat jemand gerade Zeit und Lust, über Versicherungen, Wein, oder neue Fensterläden zu sprechen. Im suboptimalen Fall hast Du gerade eine aus ihrer Orgasmus-Kurve geklingelt. (Was wohl einen Coitus-Interruptus-Award gibt.) Im schlechtesten Fall halt gerade das jetzt: Jemand ist krank, im Spital oder im Pflegeheim, jedes Telefonklingeln lässt einen aufschrecken.

Hut ab vor dem mir unbekannten Callcenter-Agent, der sich menschlich verhalten hat. Aber ich hoffe auch, dass sich die ganzen Outbound-Callcenter-Leute ernsthaft fragen, womit sie eigentlich ihre Provisionen verdienen. Kurz gesagt finanzieren sie sich den Lebensunterhalt damit, dass sie Leuten nicht gerade zu sehr in die Privatsphäre vorstoßen, und dann irgendetwas kaufen. Oder sie überreden Leute zu Käufen, die aus jedwelchen Gründen wankelmütig genug für ein Gespräch drauf sind. Oder sie schaffen ihre Quote nicht.

Super Job.

Mir ist klar, manchmal geht’s halt nicht anders, um seinen Kühlschrank zu füllen. Ich habe das selbst auch gemacht, vor x Jahren. Aber es hat weniger als 3 Wochen gedauert, bis ich merkte, was ich eigentlich mache. Ich hoffe, inständig, dass zumindest der Agent heute das auch merken wird. Und, ganz ernsthaft, dass diese ganze »kalte Acquise« untergeht. Hueresiech.

FacebookTwitterGoogle+

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *